Der Verein
     » Startseite
     » Neuigkeiten
     » 40 Jahre FDB
     » Über uns
     » Der Vorstand
     » Autorentreff
     » Preisverleihungen
     » Veröffentlichungen
     » Mitglied werden
    
  Autoren
     » Autoren
    
  Kontakte
     » Links
     » Kontakt
     » Impressum
 
 
    
 
 
Dr. Cornelia Seewald  

Dr. Cornelia Seewald, 1950 in Soest/Westfalen geboren, lebt in Düsseldorf. Studium der Psychologie in Innsbruck und Münster. Zahlreiche Fachveröffentlichungen zu den Themenschwerpunkten Führung, Unternehmenskultur, Persönlichkeitsentwicklung u.a.. Im Übergang zu Prosa- und Lyriktexten erweitert sie ihre Schreibaktivitäten. Seit 15.6.2022 stellvertretende Vorsitzende des FDB.  



Eigene Veröffentlichungen u.a.:

 
„Sozial nachhaltiges Changemanagement", Reinhardt 2006
"Storytelling im Coaching." EHP 2022
 

Mitautorin, u. a.:

 
Coaching im Mittelstand. Schäfer-Pöschel 2019
Führungsfrauen im Blick – Führung im Wandel. EHP 2020
Mein Kind in: Gießerjunge 3/22
Eine Reise in: Gießerjunge 1/22


Beiträge in FDB Anthologien:
Der rosa Fascinator in: Literarische Lichtblicke
- in einer ungewöhnlichen Zeit. S.83-85, 2022  


Leseprobe:

 

Strahlen

Unvorstellbar schön

„….Diesmal hatte sie alles gut und ausführlich besprochen.
Mit Jens, mit seiner Mutter, mit Tosca. Er hatte alles
eingesehen und zugestimmt. Er hatte sogar ihren
Rechtfertigungen zugestimmt. Wie entsetzlich. Aber sie hätte
nichts anderes erwarten dürfen. Sie schwor sich, es nie
wieder mit einem sanftmütigen, weichen, nachgiebigen Mann
zu versuchen.

Welche Illusion! (…)

Als sie wach wird, hat sie schlecht geträumt, Horror
ohne Ende. Sie spürt ihn neben sich, drängt sich an ihn, verbirgt
ihren Kopf in seiner Achselhöhle und hat eine Ahnung von
Ewigkeit. Sie atmet seine Haut, die Poren, seinen Duft. Lang,
tief, ruhig, endlos. Noch näher rückt sie seinem Körper, ganz
dicht schiebt sie sich an ihn, seinem Rücken entgegen,
umarmt ihn, fasst sein Gesäß, fügt sich in seine Wärme. Es
geschehen lassen.

Unvorstellbar ihn zu verlassen, ihn zurückzulassen;
unvorstellbar fortzugehen! Ohne ihn zu sein, ist ohne Poesie
zu sein. Unvorstellbar!

V.

Regen der letzten Tage
Hat die weißen Blüten
Ausgewaschen.

Feine Zweige
Mit schweren Haselnussblumen
Schmeicheln
Dem sperrigen Holz.

Alles geschiegt
Zeitgleich.
Ich begehre dich.

Aufkommender Wind
Trägt Blatt und Blume zur Ekstase.
Sperriges Holz bricht.

Feine Zweige
Tanzen
In den Wolken.

Rauschend fällt
das Wasser
in den frühen Sommer.

Ich begehre dich.“

Aus: Storytelling im Coaching: Der rabenschwarze Rucksack und andere Geschichten für Coach und Coachee. S.195-200. EHP 2022

.

(Alle Rechte bleiben beim Autor)
 

Mitgliedschaften:  
BDP, Bund Deutscher Psychologen
dfa, Deutsche Fastenakademie
dbu, Deutsche Buddhistische Union
FDB, Freundeskreis Düsseldorfer Buch
                

Kontakt: seewald@costconcept.de

   
zurück  
 
 

Copyright © 2012 Freundeskreis Düsseldorfer Buch´75 e.V.